Medizin

Die größeren Krankenversicherungen in Südafrika bieten mit denen in Europa vergleichbare Leistungen zu meist günstigeren Preisen als dort an. Eine gesetzliche Krankenversicherung gibt es nicht.

Laut Gesetz sind Krankenkassen in Südafrika verpflichtet, jeden Antragsteller aufzunehmen. Allerdings können z.B. Kosten für bestehende Krankheiten für maximal 1 Jahr von der Deckung ausgeschlossen werden. Häufig wird eine generelle Karenzzeit von 3 Monaten angewendet. Für Einwanderer können desweiteren bestimmte Zuschläge erhoben werden.

Ähnlich wie in Europa gibt es auch in Südafrika unterschiedliche Modelle, sich zu versichern, je nach gewünschter Art des Versicherungsschutzes. Nach Abschluss einer Krankenversicherung haben Sie in den meisten Fällen freie Arzt- und Krankenhauswahl. Meist sind Sie bei Auslandsreisen für maximal 90 Tage versichert.

Welche Unterstützung der Arbeitgeber bei der privaten Vorsorge bietet, ist oft Verhandlungssache. In Südafrika übernehmen viele Arbeitgeber die Hälfte der Krankenversicherungsprämien für ihre Angestellten.